Abschnittsübung im Landesklinikum Mauer

MAUER – Am 29.09.2021 wurde am Gelände des Landesklinikum Mauer von der Betriebsfeuerwehr eine Abschnittsübung durchgeführt. Simuliert wurde ein Brand im Erdgeschoss und Keller von Haus 8. Nach der Evakuierung des Gebäudes waren noch 7 Personen abgängig

Aufgrund des angenommenen Situation wurde von Betriebsfeuerwehr des Klinikums ein Abschnittsalarm abgesetzt. Die Feuerwehren des Abschnitts Amstetten wurden zu den ihnen zugeteilten Einfahrten gelotst, um eine geordnete Anfahrt zum Einsatzort zu gewährleisten. Die ganze Übung wurde so durchgeführt, dass ein Angriff der Flammen über das Stiegenhaus zu bewältigen war. Es wurden auch 7 Atemschutztrupps zur Bergung eingesetzt.

Gesamt waren ca. 70 Feuerwehrkammeraden mit 10 Fahrzeugen im Einsatz. Nach ungefähr einer Stunde konnte der Einsatzleiter Oberbrandinspektor Otmar Langerreiter „Brandaus“ und die Rettung aller eingeschlossenen Personen bekanntgeben.

Die anwesende Klinikleitung zeigte sich erfreut über die erfolgreiche und professionelle Abwicklung dieser Abschnittsübung. Nach der abschließenden Übungsbesprechung wurden die Feuerwehrkammeraden zu einer Jause in den Speisesaal des Klinikums eingeladen.

 

BILDTEXT

Abschnittsübung LK Mauer Brand Haus 8

 

MEDIENKONTAKT

Harald Höllmüller

Landesklinikum Mauer

Tel.: +43 (0)7475 9004-12050

E-Mail: harald.hoellmueller@mauer.lknoe.at

145 0 145 0