Klinische Pädagogik

Am Landesklinikum Mauer gliedert sich die klinische Pädagogik in einen sozialpädagogischen und einen heilpädagogischen Bereich.

Aufgabe der klinischen Pädagogik ist die Förderung und Wiederherstellung von psychischer Gesundheit bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit dem Ziel tiefgreifende und anhaltende Veränderungsprozesse, im Sinne von Entwicklung, zu aktivieren.

Als Teil eines multiprofessionellen Teams besteht ihre Hauptaufgabe in der diagnostischen Arbeit, der Erstellung einer individuellen Erziehungs- und Therapieplanung sowie deren Umsetzung im Rahmen des Behandlungsprozesses unter Anwendung wissenschaftlich pädagogischer Erkenntnisse und Methoden. Pädagogisches Handeln erfolgt im Kontext des bio-psycho-sozialen-Modells.

Das Aufgabengebiet der klinischen Sozialpädagogik umfasst u.a.:

  • Erziehung, Betreuung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen im Alltag
  • Gestaltung und Strukturierung des pädagogischen Stationsalltages
  • Aktivierung, Förderung des Sozialverhaltens und von Ressourcen, Stärkung des Selbstwertes, z.B. im Rahmen freizeit- und erlebnispädagogischer Aktivitäten od. tiergestützter Pädagogik
  • Training von Alltagsroutine, lebenspraktischem Handeln sowie Steigerung von Selbstständigkeit und Eigenverantwortung, z.B. im Rahmen tagesstrukturierender Aktivtrainings
  • Lern- und Hausübungsbetreuung sowie Vorbereitung und Begleitung zu Schulversuchen im Kontext schulischer (Integrations- od. Lern-)Schwierigkeiten
  • Beratung und Unterstützung von Eltern im Rahmen des Elterncoachings
  • Krisenintervention/-arbeit

Das Aufgabengebiet der klinischen Heilpädagogik umfasst u.a.:

  • Heilpädagogische Abklärung und Diagnostik zur Erhebung des Entwicklungsstandes und zur Analyse und Beschreibung individueller Ausgangsbedingungen, um den Menschen in seiner Ganzheit wahrnehmen zu können und um in Folge Entwicklungsaufgaben sowie weiterführende pädagogische Maßnahmen zu flankieren und zu empfehlen
  • Klinisch-heilpädagogische Einzel- und Gruppentherapie (je nach Krankheitsbild und Problemstellung auf das Kind, den Jugendlichen, den Erwachsenen abgestimmte pädagogisch-therapeutische Maßnahmen mit Fokus auf Ressourcenorientierung, Selbstwirksamkeit, Selbstwertstärkung und individueller Kompetenzerweiterung)
  • Entwicklungsförderung z.B. hinsichtlich sozialer, motorischer, sensorischer, sprachlicher und kognitiver Fähigkeiten
  • Psychosoziale Betreuung
  • Fachspezifische Beratung und Unterstützung für PatientInnen sowie Angehörige zur Prävention und Rehabilitation in Bezug auf psychische Erkrankungen und Beeinträchtigungen
  • Heilpädagogische Eltern-Kind-Therapie (z.B. bei familiären Interaktionsproblemen)
  • Heilpädagogisches Voltigieren
  • Psychoedukation
  • Krisenintervention/-arbeit
  • Entwicklung und Evaluierung pädagogischer Konzepte für eine qualitativ hochwertige Betreuung und Therapie

Fachliche Leitung

Simone Hofbauer, BA, MA

Tel. 07475/9004-23771

E-Mail senden

Praktikumsmöglichkeiten

Für folgende Ausbildungen werden Praktika angeboten:

Studium der Erziehungs-/Bildungswissenschaften, Certified Program Klinisch orientierte Gesundheits- und Heilpädagogik (Donau-Universität Krems), Studium an einer Fachhochschule für Sozialpädagogik, Ausbildung an einer Bildungsanstalt oder einem Kolleg für Sozialpädagogik.

Koordination und Auskunft erfolgt über die fachliche Leitung.

 

 

145 0 145 0